Ist SteamOS in aktiver Entwicklung oder ist es tot?

Angelo Elmer
323 Wörter
1:35 Minuten
148
0

SteamOS galt einst als die Zukunft des Gaming. Doch jetzt hat Valve angekündigt, dass sie ihr Betriebssystem abschaffen wollen. Warum haben sie das getan? Und bedeutet das, dass auch die Steam Machines dem Untergang geweiht sind?

SteamOS wurde von Valve entwickelt, einem Unternehmen, das auch Spiele herstellt. Die Idee hinter SteamOS war es, ein Linux-basiertes Betriebssystem zu entwickeln, mit dem PC-Besitzer ihre Lieblingsspiele auf ihrem Fernseher spielen können. Dies sollte durch die Integration des Steam Controllers erreicht werden, eines Controllers, der speziell für das Spielen von Spielen auf einem Fernseher entwickelt wurde.

Ursprünglich hatte Valve geplant, SteamOS im Jahr 2014 zu veröffentlichen. Aufgrund von technischen Herausforderungen wurde die Veröffentlichung jedoch auf 2015 verschoben. Im Jahr 2017 beschloss Valve, die Unterstützung für SteamOS einzustellen.

Inzwischen hat das Unternehmen eine Erklärung veröffentlicht, in der es erklärt, warum es das Betriebssystem eingestellt hat. Laut Valve lag der Hauptgrund für die Einstellung von SteamOS darin, dass die Hardwareanforderungen für den Betrieb nicht erfüllt waren.

Da Valve sich auf das freie Linux-Betriebssystem konzentriert, ist es nicht verwunderlich, dass es bei der Hardware zu Problemen kommt, schließlich ist die meiste Hardware für Microsoft Windows optimiert und viele Treiber und Patches werden von der Linux-Community gemacht.

Anfang 2020 antwortet ein SteamOS-Entwickler auf eine E-Mail eines Nutzers, wie es mit SteamOS weitergehen wird:

Ja, es wird definitiv noch viel gearbeitet. Im Moment liegt der Fokus auf der Kerntechnologie selbst und nicht auf deren Verbreitung, aber wir haben vor, in Zukunft darauf zurückzukommen. Ich würde allerdings nicht erwarten, dass sich beim Debian-basierten Brewmaster noch viel tut.

Wie es scheint, wird die Basis von SteamOS teilweise weiterentwickelt, insbesondere der Kernel, der das zentrale Element eines Betriebssystems ist. Zum Beispiel könnte Valve den Kernel oder Teile davon nach einer Modifikation auf ein anderes System übertragen und SteamOS neues Leben einhauchen.

Es bleibt abzuwarten, was Valve mit SteamOS machen wird. Das Unternehmen will dieses Projekt, das Spielern ein geräteübergreifendes Spielerlebnis bieten sollte, nicht komplett aufgeben.

Quellen & Referenzen

Angelo Elmer

Über Angelo Elmer

Angelo Elmer, ein Wortschöpfer mit einer Leidenschaft für das Geschichtenerzählen, beherrscht die Kunst, vielschichtige Geschichten zu erzählen. Sein anpassungsfähiger Schreibstil lässt sich nahtlos auf verschiedene Themen übertragen und liefert informative und fesselnde Inhalte.

Umleitung läuft... 5

Du wirst zur Zielseite weitergeleitet, bitte warten.