Vitali Lutz
489 Wörter
2:03 Minuten
160
0

Du bist auf der Suche nach Möglichkeiten, von zu Hause aus Geld zu verdienen? Du kannst mit deinen eigenen Websites online Geld verdienen. Dafür gibt es viele Möglichkeiten, die beste ist Werbung oder Affiliate-Marketing.

Die meisten Websites, die du im Internet findest, werden durch Werbung finanziert. Eine Website hat Inhalte, die in Suchmaschinen gefunden werden, und die Besucher, die auf der Website landen, sehen Werbung, die zum Inhalt passt.

Die Formel ist ganz einfach:

Je mehr Inhalte eine Website hat, desto mehr Besucher hat sie und desto mehr Geld kann sie einbringen.

Doch alles beginnt mit einer Website, die Inhalte hat und Besucher von Suchmaschinen bekommt. Jede Website ist auf Suchmaschinen angewiesen - Suchmaschinen sind die beste Quelle für Besucher einer Website. Sobald eine Website bereit ist, Besucher zu empfangen, kann sie Geld verdienen.

Hier ist ein Leitfaden, wie du eine Website erstellst und damit Geld verdienst:

  1. Besorge dir ein gutes, zuverlässiges Webhosting. Das ist die technische Grundlage für eine Website. All-Inkl.com ist ein guter Anbieter und du bekommst eine Menge für dein Geld.
  2. Hol dir ein Website-Verwaltungssystem, auch CMS genannt. Du kannst dafür die kostenlose Anwendung WordPress verwenden. Es ist so ziemlich das Beste, was es auf dem Markt gibt.
  3. Entscheide dich für ein Thema, das dich interessiert. Egal, ob es um Reisen, Backen, Angeln oder etwas anderes geht, finde ein Thema, das dich interessiert. Achte darauf, dass es Produkte zu diesem Thema gibt, zum Beispiel auf Amazon, sonst kannst du später kein Geld durch Werbung verdienen.
  4. Installiere WordPress auf deinem Webhosting. Das ist am Anfang ein bisschen schwierig, aber du wirst sehen, dass es im Grunde für jeden machbar ist, wenn es eine gute Anleitung gibt. Notfalls gibt es auf YouTube gute Videos, wie man WordPress einrichtet.
  5. Erstelle eine Impressum- und eine "Über uns"-Seite, damit deine Besucher wissen, wer der Eigentümer der Website ist. Eine Impressumsseite ist aus rechtlicher Sicht unbedingt erforderlich.
  6. Recherchiere im Internet, was die Interessenten über dein Thema wissen wollen. Finde andere Websites, die sich mit deinem Thema beschäftigen und finde heraus, welche Themen gut bei den Besuchern ankommen.
  7. Plane deine Inhalte und erstelle regelmäßig neue Inhalte für deine Website. Je mehr Inhalte du erstellst, desto schneller wird deine Website wachsen und Besucher bekommen.
  8. Sobald du tägliche Besucher hast, kannst du damit beginnen, Produkte auf deiner Website zu bewerben. Erstelle einfach ein Konto bei Awin.com und du wirst Hunderte von Anbietern finden, mit denen du Geld verdienen kannst, indem du ihre Produkte auf deiner Website bewirbst.

Das Wichtigste ist, dass du anfängst und dranbleibst.

Diejenigen, die durchhalten, schaffen es in der Regel, mit ihrer Website Geld zu verdienen. Es ist harte Arbeit, keine Frage, aber diese Arbeit lohnt sich mehr, als 50 Jahre lang in einem Job festzusitzen und jeden Tag mehr als 8 Stunden langweilige Arbeit zu verrichten.

Das Erstellen von Websites macht zumindest Spaß und sobald sie das erste Geld verdienen, steigt auch die Motivation, noch aktiver am Aufbau der Website mitzuwirken und noch mehr Geld damit zu verdienen.

Vitali Lutz

Über Vitali Lutz

Vitali Lutz ist ein vielseitiger Autor rund um die Themen Business und Technologie. Dank seiner Anpassungsfähigkeit an verschiedenste Themen und seinem großen Wissensdurst schreibt er über alles, was ihn interessiert.

Umleitung läuft... 5

Du wirst zur Zielseite weitergeleitet, bitte warten.