David Hanke
389 Wörter
2:02 Minuten
128
0

Heutzutage gibt es überall kostenlose Apps. Sie sind fantastisch, weil sie in der Regel sehr nützlich sind und einen großen Nutzen bieten. Leider müssen sie Geld verdienen, sonst lohnt es sich nicht, sie zu entwickeln.

Wie werden kostenlose Apps finanziert?

  1. In-App-Käufe
    Entwickler können ihre Programme durch In-App-Käufe monetarisieren. Entwickler bieten in ihren Anwendungen Produkte an, die nur mit echtem Geld gekauft werden können. Diese Waren können von virtuellem Geld bis hin zu materiellen Gütern reichen. Diese Dinge können gekauft werden, solange die Nutzer über eine Kreditkarte verfügen. Mit dem verdienten Geld können die Nutzer dann zusätzliche Inhalte oder Funktionen in der App kaufen.
  2. Werbung
    Eine weitere Möglichkeit für Entwickler, ihre Produkte zu monetarisieren, ist Werbung. Werbung kann verschiedene Formen annehmen, z. B. Banner, Filme und Spiele. Diese Werbung hilft den Entwicklern, Geld zu verdienen, und bietet ihnen gleichzeitig ein Forum, um potenzielle Kunden zu erreichen.
  3. Mitgliedschaften
    Abonnements ermöglichen es Entwicklern, genau wie Werbung, den Verbrauchern einen Mehrwert zu bieten. Abonnements unterscheiden sich jedoch von Werbung dadurch, dass sie eine monatliche Gebühr erfordern. Die Nutzer zahlen einen monatlichen Mitgliedsbeitrag, um Premium-Inhalte oder -Dienste zu erhalten.
  4. Freemium-Anwendungen
    Freemium-Anwendungen sind Anwendungen, die kostenlos heruntergeladen werden können, aber für zusätzliche Funktionen bezahlt werden müssen. Das Ziel von Freemium-Anwendungen ist es, die Nutzer dazu zu bringen, sie auszuprobieren, bevor sie die Vollversion kaufen. Wenn sie die App eine Zeit lang genutzt haben, entscheiden sie sich vielleicht für ein Upgrade auf die kostenpflichtige Version.
  5. Monetarisierung durch Werbung
    Bei der Werbemonetarisierung platzieren die Entwickler Werbung in ihrem Programm. Manche Entwickler platzieren die Werbung am unteren Rand des Bildschirms, andere integrieren die Werbung direkt in den Inhalt.
  6. Zusätzliche Einnahmemodelle
    Der Verkauf von digitalen Downloads, Bargeld im Spiel und Produkten sind weitere Einnahmequellen. Die Nutzer können die Anwendung über digitale Downloads direkt beim Entwickler erwerben. Spieler können ihr hart verdientes Geld für besondere Dinge ausgeben, indem sie die Ingame-Währung verwenden. Entwickler können Dinge, die mit ihrer Anwendung verbunden sind, über Merchandising verkaufen.

Kostenlose Apps enthalten häufig Werbung oder andere Formen der Kommerzialisierung, wie z. B. In-App-Käufe. Das sind Methoden, mit denen die Entwickler ihre Apps zu Geld machen können, ohne die Kunden direkt zu belasten.

Werbung ist ein typischer Ansatz für App-Entwickler, um ihre Arbeit zu monetarisieren. Das Problem ist, dass manche Verbraucher keine Werbung sehen wollen. Das bedeutet, dass die Entwickler eine andere Einnahmequelle finden müssen. Zum Glück gibt es verschiedene Alternativen.

David Hanke

Über David Hanke

David Hanke ist ein engagierter Texter, der fesselnde Geschichten zu den unterschiedlichsten Themen schreibt. Sein Schreibstil ist informativ und verständlich zugleich und lädt den Leser ein, sich mit den unterschiedlichsten Themen zu beschäftigen.

Umleitung läuft... 5

Du wirst zur Zielseite weitergeleitet, bitte warten.