Welche sind die wichtigsten Vitamine, die unser Körper braucht?

Kerstin Stawald
335 Wörter
1:40 Minuten
10
0

Die Vitamine A, D, E und K sind die vier fettlöslichen Vitamine. In Gegenwart von Nahrungsfett kann der Körper diese Vitamine leichter aufnehmen. Vitamine, die wasserlöslich sind, werden vom Körper nicht gespeichert. Vitamin C und alle B-Vitamine gehören zu den neun wasserlöslichen Vitaminen.

Die folgenden Vitamine sollten dem Körper täglich in ausreichender Menge zugeführt werden, entweder über die Nahrung oder über Präparate aus der Apotheke:

  1. Vitamin A
    Vitamin A ist ein fettlösliches Vitamin, das für das Sehen, die Knochenbildung, die Fortpflanzung und die Funktion des Immunsystems notwendig ist. Es ist auch als Retinol bekannt. Zu den Vitamin-A-Quellen gehören Leber, Eier, Milch, Fisch und Gemüse.
  2. Vitamin B12
    Vitamin B12 ist ein wasserlösliches Vitamin, das dem Körper hilft, rote Blutkörperchen und Nervenzellen zu bilden. Es ist auch dafür bekannt, dass es Anämie vorbeugt und die geistige Klarheit verbessert. Zu den Vitamin B12-Quellen gehören Fleisch, Milchprodukte und Eier.
  3. Vitamin C
    Vitamin C ist ein wasserlösliches Vitamin, das für die Kollagenproduktion und die Wundheilung notwendig ist. Es ist auch für seine antioxidativen Eigenschaften bekannt. Zu den Vitamin-C-Quellen gehören Zitrusfrüchte, Tomaten, Paprika, Brokkoli, Erdbeeren und Rosenkohl.
  4. Vitamin D
    Vitamin D ist ein fettlösliches Vitamin, das zur Regulierung des Kalziumspiegels im Körper beiträgt. Es ist auch dafür bekannt, dass es die Entwicklung der Knochen unterstützt und Rachitis verhindert. Quellen für Vitamin D sind fetter Fisch, angereicherte Lebensmittel und Sonnenlicht.
  5. Vitamin E
    Vitamin E ist ein fettlösliches Vitamin, das für die Erhaltung normaler Haut und Haare notwendig ist. Es ist auch bekannt, dass es Krebs und Herzkrankheiten vorbeugt. Zu den Vitamin-E-Quellen gehören Nüsse, Samen, grünes Blattgemüse, Weizenkeimöl und Sojabohnen.
  6. Vitamin K
    Vitamin K ist ein fettlösliches Vitamin, das für die Blutgerinnung und die Knochenbildung notwendig ist. Es ist auch dafür bekannt, dass es Entzündungen reduziert und das Gehirn schützt. Quellen für Vitamin K sind Blattgemüse, Spinat, Grünkohl, Brokkoli, Blumenkohl und Rosenkohl.
  7. Folat
    Folat ist ein wasserlösliches Vitamin, das die DNA-Synthese unterstützt und Neuralrohrdefekte verhindert. Es ist auch dafür bekannt, dass es Geburtsfehlern und bestimmten Krebsarten vorbeugt. Zu den Folatquellen gehören grünes Blattgemüse, Bohnen, Linsen, Erbsen, Orangen und Vollkornprodukte.
Kerstin Stawald

Über Kerstin Stawald

Ich bin eine zertifizierte Personal Trainerin und mein Name ist Kerstin. Ich liebe leckeres Essen (wer tut das nicht?), ich bin süchtig nach Netflix, ich liebe die Natur, ich halte mich von Großstädten fern und ich lerne und schreibe über gesunde Ernährung.

Umleitung läuft... 5

Du wirst zur Zielseite weitergeleitet, bitte warten.